Bodenplatte Teil 1

Es gibt nichts schöneres am Morgen als einen verpassten Anruf vom Tiefbauer auf dem Handy zu haben. Ganz dramatisch bat man um Rückruf. Leider war der Bearbeiter beim Rückruf wieder im Gespräch. Der erlösende Anruf kam 15 Minuten später. Man wollte nur mitteilen, dass man jetzt fertig sei, die Straße noch ganz ist, der Bodenprüfer sein „OK“ gegeben hat und die KNECHT (Bodenplatte) nun anrückt.

Die Nachfrage nach Noppenbahn und Fließ zum Schutz der Bodenplatte konnte der Tiefbauer leider nicht beantworten. Vielleicht habe ich mich auch zu undeutlich oder nicht richtig ausgedrückt. Dementsprechend konnte ich meine Frage nach den Gräben um die Bodenplatte nicht los werden.

Wir entschlossen uns nach der Arbeit zum Grundstück zu fahren, um unsere Baustelle zu begutachten. Die Baustelle erreichten wir gegen 17:00 Uhr – von weiten konnte man schon das neu hinzugekommen rosa Dixiklo sehen. Zu unserer großen Verwunderung war die Firma KNECHT bereits aktiv gewesen. Laut Aussage unserer Nachbarn, die alles gut beobachtet haben, waren die Arbeiter erst vor 20 Minuten abgerückt.  Nun kann man sich auch in etwa die Ausmaße des Hauses vorstellen. Hier auf den Bildern sieht man nicht die fertige Bodenplatte sondern die sogenannte „Sauberkeitsschicht“. Die Bodenplatte wird also Stück für Stück wie ein Sandwich aufgebaut.

Die Umrisse werden deutlich
Blick von der Seite
Material für die Bodenplatte und besagtes Dixi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: